Adventskalender – Kreative Spiele – Nobody is perfect

„Wer besser spinnt gewinnt!“ ist das Motto des vierten Spiels aus der Aktion Adventsspiele.

Du weißt nicht, was der/die/das Gnomiker ist? Macht nix. Nobody is perfect! In diesem Spiel kennt in der Regel niemand die richtige Antwort. Das Ziel ist es eine Antwort zu finden, die möglichst viele deiner Mitspieler glauben.

Jeder Spieler denkt sich also eine Geschichte dazu aus was ein „Gnomiker ist“ oder „Wie in Nordsibirien Frauen den Männern ihre Zuneigung zeigen“. Alle ausgedachten Antworten und die richtige Antwort werden vom Spielleiter vorgelesen. Jetzt gibt jeder Spieler einen Tipp ab welche Antwort die richtige sein könnte. Je mehr Spieler auf deine Antwort tippen umso besser für deinen Punktestand.

Man braucht ein bis zwei Runden um den Sprachduktus der Antwortkarten zu treffen. Danach wird es immer schwieriger die richtige Antwort zu identifizieren. Die Herausforderung liegt bei fortschreitendem Spiel auch drin sich immer wieder von bereits verwendeten Mustern zu lösen und wirklich kreative Antworten zu entwickeln. Denn der fünfte Volkstanz eines Pygmäen-Stammes oder die dritte seltene Falterart wirkt dann auch nicht mehr glaubwürdig.

Nobody is perfect für kreative Köpfe

Das Spiel ist super lustig und funktioniert am besten so wie es ist. Ich denke, es kann ein schönes Aufwärmspiel sein, für alle Situationen in denen man wirklich ungehemmt herumspinnen darf. Zum Beispiel wenn man eine neue Werbekampagne ausarbeitet. Unabhängig davon ist es in erster Linie ein feines Spiel das in kreativer Runde auch nach Feierabend einfach unglaublich viel Spaß bringt.

Es gibt drei verschiedene Fragetypen.

  1. Ist es wirklich wahr, dass in den USA statistisch gesehen jede Woche ein US-Bürger vom Blitz erschlagen wird?
  2. Was stellt ihr euch unter einem/einer Quirite vor?
  3. Was entstand 1893 in Karlsruhe erstmals in Deutschland?

Das erste sind einfache Ja/Nein-Antworten. Dieser Fragetyp ist relativ uninteressant. Bringt aber zwischendurch etwas Entspannung mit.

Beim zweiten Fragetypen haben wir relativ wenig Assoziationsmöglichkeiten. Es bleibt eigentlich nur der Begriff selbst. Hier sollte man sich aber nicht zu sehr verleiten lassen von Quirite auf Quitte zu schließen. Diese Aufgaben erfordern es möglichst schnell einen ganz neuen Kontext herzustellen.

Der dritte Fragetyp bringt jede Menge Assoziationsmöglichkeiten mit. Jahreszahlen, Namen, Orte, Themen – Und diese kannst du durchaus nutzen. Denn für deine Zuhörer wirkt die Antwort natürlich auch plausibel wenn man sie sich herleiten kann.

Nobody is perfect ausprobieren

Unser Nobody-Spiel möchten wir als Adventsgeschenk an euch verlosen. Alle Empfänger unseres Boostletters sind automatisch im Lostopf. Du möchtest eines unserer Adventsspiele gewinnen? Dann mache jetzt mit und trage einfach deine eMail-Adresse hier ein:
(Teilnahmebedingungen zur Verlosung)


1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] bereits ein paar Spiele getestet. Hier erfährst du mehr über: Storycubes, Knetivity, Haste Worte, Nobody is perfect […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz: Löse diese Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.