,

Eine Innovation, die erst floppte und dann kleben blieb

Sie sind heute aus dem Büroalltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind bunt, nützlich und sie kleben. Und zwar überall und immer wieder. Genau – die Rede ist von Post It’s!  Praktisch und vielseitig einsetzbar vereinfachen sie unseren Alltag. Die US-Zeitschrift „Fortune“ nannte sie sogar eine der wichtigsten Erfindungen des 20.  Jahrhunderts.

Enttäuschend, die Idee klebt nicht.

Am Anfang sah es allerdings ziemlich schlecht für die farbigen Haftzettel aus. Mitte der Siebziger forschte das US Unternehmen 3M an einem Superkleber. Mit der Forschung war Spencer Silver beauftragt, der leider statt der ultimativen Haftpaste nur eine schwach klebende Substanz zustande brachte.

Was können wir damit sonst noch machen?

Wie es der Zufall so will, zeigte er sein scheinbar fehlgeschlagenes Forschungsergebnis beiläufig seinem Kollegen Fry. Zur Demonstration klebte Silver einen Zettel an die Wand und zog ihn enttäuscht wieder ab. Fry tat es ihm gleich und war fasziniert. Nicht nur, dass der Zettel immer wieder haftete, er ließ sich auch ohne Kleberückstände entfernen. Fry, der ein eifriger Chorsänger war, ärgerte sich, dass die Zettel, die ihm als Einmerker in seinem Gesangsbuch dienten, ständig verrutschten. Der neuartige Klebstoff war die ideale Lösung für sein Problem.

Der Fehlschlag wird zum Erfolg.

Nicht nur er, auch das Management war begeistert, welche Möglichkeiten in der Innovation steckten. So brachte 3M das Produkt auf den Markt und setzt damit heute dreistellige Millionenbeträge um. Durch einen Perspektivechsel von Fry wurde aus einem scheinbaren Flopp eine große Innovation.

 

Hier noch ein weiterer Perspektivwechsel, der zeigt, was man sonst noch alles so mit Post It’s anstellen kann. https://www.youtube.com/watch?v=ORyPEFZYAVI

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz: Löse diese Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.